Logo Naturmuseum St.Gallen

Mückenfledermaus (Pipistrellus pygmaeus)

Merkmale

i_fle_art_Mueckenfledermaus29–32 mm Unterarmlänge; 4–7 g Normalgewicht; sehr kleine Fledermaus mit auffällig kurzer heller Schnauze; Färbung typischerweise sand- oder rötlichbraun; Art wurde erst vor wenigen Jahren als neue Art beschrieben. Über ihre Lebensweise und Verbreitung ist daher erst wenig bekannt. Weitere Informationen unter www.fledermausschutz.ch

Lebensweise und Lebensraum

Wie der Name schon aussagt, jagt diese Art bevorzugt nach Mücken, aber auch anderen kleinen Fluginsekten. Sie ist stark an Auwälder und sonstige Gewässer gebunden. Wochenstubenquartiere liegen oft in den Aussenverkleidungen von Häusern oder in Fledermauskästen.

Verbreitung

Wie die Zwergfledermaus kommt diese Art in ganz Mittel- und Südeuropa vor.

Regionale Vorkommen

Fledermauskarte_MückenfledermausGenaue Daten über die regionalen Vorkommen der Mückenfledermaus liegen noch keine vor. Erste Hinweise stammen aus dem Rheintal.

Status und Schutz

Da diese Art erst vor kurzem nachgewiesen wurde, ist über die Gefährdung noch zu wenig bekannt.

Naturinfo

Regionales Kompetenz­zentrum
für Fauna und Artenschutz

Eine Dienstleistung des Naturmuseums St.Gallen

Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail
Finanziell unterstützt durch das
Amt für Natur, Jagd und Fischerei
St.Gallen, das Planungsamt AR,
das Oberforstamt AI
sowie das BAFU.

Newsletter Naturinfo

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.