Logo Naturmuseum St.Gallen

Alpen Langohr (Plecotus macrobullaris)

Merkmale

Bei den Langohrfledermäuse unterscheiden wir 3 Arten. Das Alpenlangohr wurde erst vor wenigen Jahren als neue Art beschrieben. Erste Abklärungen haben ergeben, dass das Alpenlangohr im Rheintal vorkommt.

Informationen zu den Merkmalen des Alpenlangohrs unter www.fledermausschutz.de

Lebensweise und Lebensraum

Langohrfledermäuse bewohnen die unterschiedlichsten Habitate. Sowohl in Wäldern, als auch in offenem Gelände sind sie anzutreffen. Oft auch in der Nähe von Siedlungen. Den Tag verbringen sie schlafend in Dachböden oder Estrichen.

Verbreitung

Das Alpenlangohr besiedelt den gesamten Alpenbogen. Im Osten erstreckt sich die Verbreitung bis in den Kaukasus und nahen Osten.

Regionale Vorkommen

Fledermauskarte_AlpenlangohrNach derzeitigem Kenntnisstand ist das Alpenlangohr im Rheintal verbreitet.

Status und Schutz

Gefährdung noch unklar.

Naturinfo

Regionales Kompetenz­zentrum
für Fauna und Artenschutz

Eine Dienstleistung des Naturmuseums St.Gallen

Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail
Finanziell unterstützt durch das
Amt für Natur, Jagd und Fischerei
St.Gallen, das Planungsamt AR,
das Oberforstamt AI
sowie das BAFU.

Newsletter Naturinfo

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.