Logo Naturmuseum St.Gallen

Schmerle, Bartgrundel (Barbatula barbatula)

Merkmale

Zylinderförmiger, kleiner Fisch, der auf gelblichem oder olivgrauem Grund braun marmoriert ist; unterständiger Mund, am Oberkiefer mit sechs markanten Barteln.

Lebensweise

Bodenbewohner, der sich von kleinen Wirbellosen in sandigem Untergrund ernährt.

Lebensraum

Am Grund von Bächen, Flüssen und Seen, besonders über sandigem oder kiesigem Sediment. Relativ tolerant gegenüber Gewässerverbauungen und Verschmutzung.

Verbreitung

In ganz Europa ohne Teile der Iberischen Halbinsel, Balkan und Nordskandinavien, bis weit nach Asien.

Regionale Vorkommen

Bodensee sowie die meisten grösseren Flüsse, dringt vereinzelt weit in kleine Bäche vor.

Barbatula barbatula_Schmerle

Status und Schutz

Vereinzelte Vorkommen in Bergseen sind auf die Verschleppung als Köderfisch durch Angler zurückzuführen.

Naturinfo

Regionales Kompetenz­zentrum
für Fauna und Artenschutz

Eine Dienstleistung des Naturmuseums St.Gallen

Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail
Finanziell unterstützt durch das
Amt für Natur, Jagd und Fischerei
St.Gallen, das Planungsamt AR,
das Oberforstamt AI
sowie das BAFU.

Newsletter Naturinfo

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.