Logo Naturmuseum St.Gallen

Laube (Alburnus alburnus)

Merkmale

Länglicher Kleinfisch mit oberständigem Maul; Schwanz tief eingeschnitten; einfarbig silbrig blau; Männchen zur Laichzeit mit orangen Brust- und Bauchflossen.

Lebensweise

Bewohnt in dichten Schwärmen die Wasseroberfläche von Seen und langsam fliessenden Flüssen. Ernährt sich von Plankton und Anfluginsekten. Im Winter in tieferen, geschützten Gewäserbereichen.

Lebensraum

Grosse Seen und Flüsse des Tieflandes.

Verbreitung

In Europa nördlich der Alpen und der Pyrenäen zwischen Atlantik und Ural.

Regionale Vorkommen

Zürichsee, Walensee, Alter Rhein, Bodensee.

Alburnus alburnus_Laube

Status und Schutz

Wird manchmal auch als Köder- und Futterfisch verwendet und kommt somit auch in kleinen Bergseen vor, wo sie ausgesetzt wurde.

Naturinfo

Regionales Kompetenz­zentrum
für Fauna und Artenschutz

Eine Dienstleistung des Naturmuseums St.Gallen

Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail
Finanziell unterstützt durch das
Amt für Natur, Jagd und Fischerei
St.Gallen, das Planungsamt AR,
das Oberforstamt AI
sowie das BAFU.

Newsletter Naturinfo

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.