Logo Naturmuseum St.Gallen

Karausche (Carassius carassius)

Merkmale

Hochrückiger Körper; olivgrüner Rücken, hellere Flanken und gelblich bis grünlicher Bauch; lange Rückenflosse; Rücken- und Schwanzflosse bräunlich; paarige Flossen gelbbraun, manchmal rötlich; lange Rückenflosse.

Lebensweise

Wenig anspruchsvoller Allesfresser, der meist in Gruppen am Gewässergrund lebt. Gräbt sich bei Kälte im Schlamm ein hält Winterruhe. Ist eine der widerstandsfähigsten Arten und kann auch bei extremer Sauerstoffarmut und hoher Temeperatur noch überleben.

Lebensraum

Seen, Kleingewässer und langsam fliessende Flüsse des Tieflandes.

Verbreitung

Ursprünglich östlich des schwarzen Meeres verbreitet. Wurde schon früh nach Europa eingeführt. heute im grössten Teil Europas verbreitet.

Regionale Vorkommen

Bodensee, Alter Rhein, Rietach. Vereinzelt in Teichen eingesetzt.

Carassius carassius_Karausche

Status und Schutz

Gehört nicht zur einheimischen Fischfauna.

Naturinfo

Regionales Kompetenz­zentrum
für Fauna und Artenschutz

Eine Dienstleistung des Naturmuseums St.Gallen

Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail
Finanziell unterstützt durch das
Amt für Natur, Jagd und Fischerei
St.Gallen, das Planungsamt AR,
das Oberforstamt AI
sowie das BAFU.

Newsletter Naturinfo

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.