Logo Naturmuseum St.Gallen

Goldfisch (Carassius auratus)

Merkmale

Zuchtfisch mit vielen Farbvarianten und Mustern; zumindest andeutungsweise rötlich; hochrückiger, karpfenartiger Körper; kann bis 30 Jahre alt werden.

Lebensweise

Geselliger Fisch und Allesfresser. Wühlt am Gewässergrund nach Kleintieren und verursacht so in kleineren Gewässern eine ständige Wassertrübung.

Lebensraum

Vegetationsreiche Stillwasser und Kleingewässern. Aquarien und Zierteiche.

Verbreitung

Beliebter Aquarienfisch, der über Jahrhunderte aus ostasiatischen Stammformen gezüchtet wurde. In Europa wird der Goldfisch immer noch weiter verbreitet.

Regionale Vorkommen

Nicht heimisch; in vielen Gewässern eingesetzt. Für eine verlässliche Übersicht über Vorkommen fehlen die Grundlagen. In Kleingewässern schädigen Goldfische die Gewässerqualität und gefährdete Arten.

Carassius auratus_Goldfisch

Status und Schutz

Gehört nicht zur einheimischen Fischfauna. Wird häufig mit dem Giebel (Carassius gibelio) verwechselt. Das Freisetzen von Fischen aus Aquarien und Zierteichen ist verboten!

Naturinfo

Regionales Kompetenz­zentrum
für Fauna und Artenschutz

Eine Dienstleistung des Naturmuseums St.Gallen

Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail
Finanziell unterstützt durch das
Amt für Natur, Jagd und Fischerei
St.Gallen, das Planungsamt AR,
das Oberforstamt AI
sowie das BAFU.

Newsletter Naturinfo

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.