Logo Naturmuseum St.Gallen

Brachse (Abramis brama)

Merkmale

Hochrückiger Seefisch; Rücken olivbraun, Flanken heller gelbbraun und der Bauch silberfarben; Schwanzflosse stark gegabelt, wobei die untere Hälfte häufig länger ist als die obere.

Lebensweise

Zieht in grossen Schwärmen dem Ufer entlang. Die Nahrung besteht hauptsächlich aus Kleintieren des Gewässergrundes, die in Kopfstellung mit dem vorstülpbaren Maul aufgesaugt werden. Die Fortpflanzung findet im Frühling an seichten oder überschwemmten Uferstellen statt.

Lebensraum

Vegetationsreiche Uferzone von stehenden Gewässern, aber auch in langsam fliessenden Flüssen.

Verbreitung

In ganz Europa nördlich der Pyrenäen und der Alpen. Vor kurzem im Lago Maggiore eingeführt.

Regionale Vorkommen

Bodensee, Walensee, Zürichsee sowie Linthkanal, Rhein und Rheintaler Binnenkanal.

Abramis brama_Brachse

Status und Schutz

Nicht gefährdet. Beliebter Anglerfisch.

Naturinfo

Regionales Kompetenz­zentrum
für Fauna und Artenschutz

Eine Dienstleistung des Naturmuseums St.Gallen

Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail
Finanziell unterstützt durch das
Amt für Natur, Jagd und Fischerei
St.Gallen, das Planungsamt AR,
das Oberforstamt AI
sowie das BAFU.

Newsletter Naturinfo

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.