» naturmuseumsg.ch

Amphibienlaichgebiete von nationaler Bedeutung
SG504 Kiesgrube Wisgraben-Riedenboden
Gemeinde Kirchberg SG

  • Lage (externer Link)

Amphibienvorkommen

  • Bergmolch (sehr grosser Bestand)
  • Kammmolch (unsicher)
  • Fadenmolch (mittlerer Bestand)
  • Teichmolch (kleiner Bestand)
  • Geburtshelferkröte (erloschen)
  • Gelbbauchunke (grosser Bestand)
  • Erdkröte (sehr grosser Bestand)
  • Kreuzkröte (grosser Bestand)
  • Laubfrosch (erloschen)
  • Grasfrosch (mittlerer Bestand)
  • Wasserfroschkomplex (mittlerer Bestand)

Bedeutung

National bedeutendes, ausgedehntes Laichgebiet für 11 Amphibienarten, insbesondere Kammmolch, Teichmolch, Gelbbauchunke, Laubfrosch, Kreuzkröte und Geburtshelferkröte.  Sehr grosses Vorkommen von Bergmolch und Erdkröte. Vorkommen von Geburtshelferkröte und Laubfrosch erloschen.

Beschreibung

Kiesgrube mit zahlreichen verschiedenartigen Wasserstellen (staunasse Stellen im Abgrabungsbereich, Absetzbecken, Pumpbecken, Radspuren, Tümpel im Deponiegelände und auf Brachflächen), verteilt auf zwei getrennte Gebiete beidseits des Waldtobels.

Umgebung: Westlich: Grünland, zT. rekultiviertes Gelände; Waldtobel zwischen den Teilbereichen; östlich Grünland.

Defizite

Starker Trend zur Verbuschung und Verschilfung und Schaffung von Ruhezonen; Intensivierung des Betriebs mit Verminderung der Brachflächen; Fischbesatz in langfristig bestehendem Weiher.

Empfehlungen

Förderung der Bedingungen für Gelbbauchunke und Kreuzkröte zur dauerhaften Erhaltung grosser Vermehrungszentren; Förderung von geeigneten Bedingungen für Laubfrosch und Geburtshelferkröte und Förderung der Wiederbesiedlung.