Logo Naturmuseum St.Gallen

FaunaAmphibienLaichgebieteSG344 Kiesgrube Feerbach

Amphibienlaichgebiete von nationaler Bedeutung
SG344 Ehem. Kiesgrube Feerbach
Gemeinde Vilters-Wangs SG

  • Lage (externer Link)

Amphibienvorkommen

  • Bergmolch (sehr grosser Bestand)
  • Gelbbauchunke (kleiner Bestand)
  • Erdkröte (grosser Bestand)
  • Grasfrosch (grosser Bestand)
  • Wasserfroschkomplex (mittlerer Bestand)

Bedeutung

National bedeutendes Laichgebiet für 5 Amphibienarten, insbesondere Gelbbauchunke.  Sehr grosses Vorkommen des Bergmolchs.

 

Beschreibung

Ehemalige stillgelegte Kiesgrube Wangser Hinterberg; flacher verlandeter Weiher sowie mehrere kleine Regentümpel; stark mit Gehölzen bewachsen.

Defizite

Gehölzentwicklung; Verlandung und Verschilfung der Gewässer.

Empfehlungen

Reduktion des Gehölzbewuchses; Schaffung und Erhaltung von offenen Kleingewässern für die Gelbbauchunke.

Naturinfo

Regionales Kompetenz­zentrum
für Fauna und Artenschutz

Eine Dienstleistung des Naturmuseums St.Gallen

Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail
Finanziell unterstützt durch das
Amt für Natur, Jagd und Fischerei
St.Gallen, das Planungsamt AR,
das Oberforstamt AI
sowie das BAFU.

Newsletter Naturinfo

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.