Logo Naturmuseum St.Gallen

FaunaAmphibienLaichgebieteSG248 Egelsee bei Bad Forstegg

Egelsee Salez; viel Wasser / Winter

Amphibienlaichgebiete von nationaler Bedeutung
SG248 Egelsee bei Bad Forstegg
Gemeinde Sennwald SG

  • Lage (externer Link)

Artvorkommen

  • Feuersalamander (Einzeltiere)
  • Bergmolch (grosser Bestand)
  • Kammmolch (grosser Bestand)
  • Teichmolch (kleiner Bestand)
  • Gelbbauchunke (kleiner Bestand)
  • Erdkröte (sehr grosser Bestand)
  • Laubfrosch (erloschen)
  • Grasfrosch (sehr grosser Bestand)
  • Wasserfroschkomplex (kleiner Bestand)

Bedeutung

National bedeutendes Laichgebiet mit 9 Amphibienarten, insbesondere Kammmolch, Teichmolch, Laubfrosch und Gelbbauchunke. Sehr grosses Vorkommen von Erdkröte und Grasfrosch. Vorkommen des Laubfrosches regional erloschen.

 

Beschreibung

Grundwasserweiher mit kleinem Entwässerungsgraben in schilfreichem Ried; teilweise Streunutzung.

Umgebung: Westlich/südlich Mischwald; östlich und nordwestlich Riedwiese/Mähwiese, danach Wald.

Defizite

Verlandung und Beschattung des Weihers. Laichwanderung überstark befahrene Strasse.

Empfehlungen

Verlandung des Weihers und Austrocknung des Feuchtgebietes verhindern; Teilflächen des Weihers offen halten. Anlage eines zusätzlichen Gewässers in der Umgebung zur Förderung der stark gefähredeten Arten.

Naturinfo

Regionales Kompetenz­zentrum
für Fauna und Artenschutz

Eine Dienstleistung des Naturmuseums St.Gallen

Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail
Finanziell unterstützt durch das
Amt für Natur, Jagd und Fischerei
St.Gallen, das Planungsamt AR,
das Oberforstamt AI
sowie das BAFU.

Newsletter Naturinfo

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.