Logo Naturmuseum St.Gallen

FaunaAmphibienLaichgebieteSG140 Bannriet-Burst-Spitzmäder

Amphibienlaichgebiete von nationaler Bedeutung
SG140 Bannriet-Burst-Spitzmäder
Gemeinde Altstätten und Oberriet SG

  • Lage (externer Link)

Amphibienvorkommen

  • Bergmolch (mittlerer Bestand)
  • Kammmolch (grosser Bestand)
  • Teichmolch (grosser Bestand)
  • Gelbbauchunke (erloschen)
  • Erdkröte (erloschen)
  • Laubfrosch (erloschen)
  • Grasfrosch (kleiner Bestand)
  • Wasserfroschkomplex (sehr grosser Bestand)

Bedeutung

National bedeutendes Laichgebiet für 8 Amphibienarten, insbesondere Kammmolch, Teichmolch, Laubfrosch und Gelbbauchunke. Sehr grosses Vorkommen des Wasserfroschs. Vorkommen von Erdkröte, Gelbbauchunke und Laubfrosch erloschen.

Beschreibung

Ausgedehntes, artenreiches Streuwiesen- und Torfstichgebiet; zahlreiche Wassergräben in verschiedenem Verlandungszustand; strukturreiche Landlebensräume mit Gebüschen, Hochstauden und Feldgehölzen.

Umgebung: Intensiv bewirtschaftetes Kulturland; enges Netz von Entwässerungsgräben mit Baumhecken.

Defizite

Verbuschung und Verlandung

Empfehlungen

Verbesserung der Bedingungen für Laubfrosch und Gelbbauchunke.

Naturinfo

Regionales Kompetenz­zentrum
für Fauna und Artenschutz

Eine Dienstleistung des Naturmuseums St.Gallen

Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail
Finanziell unterstützt durch das
Amt für Natur, Jagd und Fischerei
St.Gallen, das Planungsamt AR,
das Oberforstamt AI
sowie das BAFU.

Newsletter Naturinfo

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.