Logo Naturmuseum St.Gallen

FaunaAmphibienLaichgebieteSG021 Ochsenweid

Amphibienlaichgebiete von nationaler Bedeutung
SG021 Schiessplatz Ochsenweid
Gemeinden St.Gallen und Gaiserwald SG

  • Lage (externer Link)

Amphibienvorkommen

  • Bergmolch (grosser Bestand)
  • Fadenmolch (kleiner Bestand)
  • Grasfrosch (mittlerer Bestand)
  • Wasserfroschkomplex (kleiner Bestand)
  • Gelbbauchunke (mittlerer Bestand)
  • Geburtshelferkröte (erloschen)

Bedeutung

Standort mit zwei stark gefährdeten Arten (Geburtshelferkröte, Gelbbauchunke) und dem gefährdeten Fadenmolch.

 

Beschreibung

Ehemaliges militärisches Schiessgelände mit Feuchtwiesen und mehreren Kleingewässern beidseits der Sitter. Mehrere Kleingewässer werden künstlich vegetationsarm gepflegt. Ziviler Schiessbetrieb.

Umgebung: Das Gelände liegt im bewaldeten Sittertobel.

Defizite

Zuwachsen und Beschattung der Kleingewässer.

Empfehlungen

Dauerhafte Verbesserung der Bedingungen für Gelbbauchunken sowie Sicherung des Vorkommens der Geburtshelferkröte.

Naturinfo

Regionales Kompetenz­zentrum
für Fauna und Artenschutz

Eine Dienstleistung des Naturmuseums St.Gallen

Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail
Finanziell unterstützt durch das
Amt für Natur, Jagd und Fischerei
St.Gallen, das Planungsamt AR,
das Oberforstamt AI
sowie das BAFU.

Newsletter Naturinfo

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.