Logo Naturmuseum St.Gallen

FaunaAmphibienLaichgebieteAR002 Kiesgrube List

Amphibienlaichgebiete von nationaler Bedeutung
AR002 Kiesgrube List
Gemeinde Stein AR

  • Lage (externer Link)

Amphibienvorkommen

  • Bergmolch (grosser Bestand)
  • Fadenmolch (unbekannt)
  • Geburtshelferkröte (unbekannt)
  • Gelbbauchunke (kleiner Bestand)
  • Erdkröte (grosser Bestand)
  • Grasfrosch (grosser Bestand)
  • Wasserfrosch (kleiner Bestand)

Bedeutung

National bedeutender Amphibienlebensraum mit 7 Amphibienarten, insbesondere Geburtshelferkröte, Gelbbauchunke und Fadenmolch.

 

Beschreibung

Kiesgrube mit 3 grossen Absetzbecken, wovon zwei vegetationsreich sind; mehrere kleinere Tümpel und stark verkrauteter kleiner Stauweiher; struktureicher Landlebensraum.

Umgebung: Nördlich angrenzend Sittertobel, bewaldet; östlich, südlich und westlich angrenzend Grünland und zerstreute Siedlungen; südlich ab ca. 400 m Staatsstrasse und Waldgebiet. Amphibienwanderung über Staatsstrasse im Süden. Nach Abschluss der Abbautätigkeit wird das Gelände teilweise als Schutzgebiet ausgeschieden.

Defizite

Fehlende Dynamik der Wasserführung und der Bodenbearbeitung.

Empfehlungen

Erhaltung von geeigneten Laichgewässern für Gelbbauchunke und Geburtshelferkröte.

Naturinfo

Regionales Kompetenz­zentrum
für Fauna und Artenschutz

Eine Dienstleistung des Naturmuseums St.Gallen

Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail
Finanziell unterstützt durch das
Amt für Natur, Jagd und Fischerei
St.Gallen, das Planungsamt AR,
das Oberforstamt AI
sowie das BAFU.

Newsletter Naturinfo

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.