Logo Naturmuseum St.Gallen

Kammmolch (Triturus cristatus)

Merkmale

Männchen bis 16 cm, Weibchen etwas länger.
Männchen: Rücken und Körperseiten dunkelbraun mit schwarzen rundlichen Flecken; Seiten mit kleinen weissen Punkten; Schwanzseiten mit perlmuttfarbenem Band; Hochzeitskleid mit hohem gezacktem Kamm auf Schwanz und Rücken.
Weibchen: ohne Kamm und hellem Band am Schwanz; Rücken und Seiten ohne schwarze Flecken.
Beide Geschlechter mit kontrastreichem, gelbem bis orange-rotem Bauch mit schwarzen Flecken. Landtracht bis auf die Bauchseite tiefschwarz.

Lebensweise

Alttiere von März bis August im Gewässer (deutlich länger als Bergmolche).

Lebensraum

Bevorzugt verwachsene, tiefe Gräben, Altarme und Weiher in Flusstälern.

Verbreitung

Amphibienkarte_KammmolchBeinahe in ganz Mitteleuropa, von Mittelfrankreich bis zum Ural, von Schottland und Skandinavien über die Alpennordseite bis zum Balkan. In der Schweiz auf der Alpennordseite bis auf eine Höhe von 1100 m ü. M. Gesamtschweizerisch sind rund 300 Kammmolchvorkommen erfasst.

Status und Schutz

Stark gefährdet. Vorkommen weitgehend isoliert.

Praxismerkblatt für Fördermassnahmen

Naturinfo

Regionales Kompetenz­zentrum
für Fauna und Artenschutz

Eine Dienstleistung des Naturmuseums St.Gallen

Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail
Finanziell unterstützt durch das
Amt für Natur, Jagd und Fischerei
St.Gallen, das Planungsamt AR,
das Oberforstamt AI
sowie das BAFU.

Newsletter Naturinfo

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.