Logo Naturmuseum St.Gallen

Aktuell: Wasserbüffel im Einsatz für Unke & Co.

In Niederbüren läuft ein Versuch zur Erhaltung von Amphibienlaichgewässern mit Hilfe der Beweidung durch Wasserbüffel. In einer ehemaligen Kiesgrube gilt es, Gelbbauchunken und Laubfrösche in offenen Lehmtümpeln zu erhalten. Aufgrund des starken Schilfbewuchses ist das mit mechanischer Pflege nicht realistisch. Der kurzzeitige Einsatz von Wasserbüffeln auf der ein Hektar grossen Fläche schafft hervorragende Bedingungen für Amphibien und Libellen. Die Herausforderung besteht darin, das Beweidungsregime auf der kleinen Fläche zu optimieren.

Die ersten Eindrücke sind vielversprechend. Sowohl Unken wie Laubfrösche haben die offen gelegten Wasserstellen besiedelt und darin Eier abgelegt.

Naturinfo

Regionales Kompetenz­zentrum
für Fauna und Artenschutz

Eine Dienstleistung des Naturmuseums St.Gallen

Rorschacher Strasse 263
CH-9016 St.Gallen
071 243 40 40
E-Mail
Finanziell unterstützt durch das
Amt für Natur, Jagd und Fischerei
St.Gallen, das Planungsamt AR,
das Oberforstamt AI
sowie das BAFU.

Newsletter Naturinfo

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.