Logo Naturmuseum St.Gallen

Amphibien in der Region St.Gallen–Appenzell

In der Region St.Gallen–Appenzell kommen 14 Amphibienarten vor. Sechs Arten sind stark gefährdet und eine Art ist eingeschleppt. Naturinfo führt eine Datenbank mit Vorkommen aller Arten. Gegenwärtig sind rund 1700 Amphibienlaichgebiete mit über 11’000 Tiernachweisen erfasst. Die Vorkommen sind auf dem St.Galler GIS-Portal kartografisch dargestellt.

Die Kantone St.Gallen und beider Appenzell bedecken eine Fläche von rund 2500 km². Das Gebiet wird einerseits von den Flusstälern des Rheins, der Thur und der Linth und andererseits durch Gebirge dominiert. Die wichtigsten Amphibienlebensräume finden sich unterhalb von 800 m ü. M. in den Flusstälern.

Von 1980 bis 1985 wurden Amphibienvorkommen in den Kantonen St.Gallen und beider Appenzell durch Josef Zoller, Rorschach, systematisch kartiert. Seit 1997 unterstützen die 3 Kantone ein Überwachungsprogramm für bedeutende Amphibienvorkommen. Zu einem grossen Teil stammen die Beobachtungsdaten von ehrenamtlich mitarbeitenden Personen. Alle Daten werden in der Fauna-Datenbank St.Gallen-Appenzell durch Naturinfo verwaltet. Die Datenbank umfasst Angaben über Amphibienlaichgebiete und Tiernachweise sowie über Gebietsveränderungen und Habitatbilder.

In den drei Kantonen wurden bisher 68 Gebiete als Amphibienlaichgebiete von nationaler Bedeutung ausgeschieden. Weitere 69 Gebiete sind von regionaler Bedeutung. Weitere Informationen dazu finden Sie unter «Laichgebiete».

Aufruf

Melden Sie Ihre Beobachtungen! Unsere guten Kenntnisse über die Verbreitung und Förderungsmöglichkeiten unserer Amphibien basieren wesentlich auf Meldungen durch Freiwillige.

Kennen Sie einen Gewässer mit Amphibienvorkommen oder haben Sie Amphibien am Laichplatz beobachtet? Melden Sie alle Ihre Tierbeobachtungen direkt auf dem nationalen Portal www.webfauna.ch. Wir nehmen auch gerne telefonische Mitteilungen entgegen unter 079 477 1995.

Um Ihnen das Beobachten von Amphibien zu erleichtern, steht Ihnen ein Merkblatt mit Tipps für Amphibienbeobachtungen zur Verfügung.

Falls Sie eine Amphibienrettung organisieren, verweisen wir Sie auf die ausführlichen Grundlagen der karch.

Beratung

Für interessierte Personen und Behörden ist die Beratung zu Fragen des Amphibienschutzes unentgeltlich und wird durch das kantonale Monitoringprojekt abgedeckt. Rufen Sie uns an unter 079 245 52 26 oder benutzen Sie das Kontaktformular.

Datenschutz

Die gesammelten Daten sind grundsätzlich öffentlich und werden auf Anfrage unentgeltlich als elektronische Liste, Objektblätter oder Übersichtskarte mit Urheberangaben abgegeben. Der Aufwand für spezielle Bearbeitung und Kommentierung von Datenauszügen wird verrechnet.

Ausleihe Amphibienschutzzaun

Naturinfo bietet Material für temporäre Rettungsaktionen für Amphibien an Strassen an. Insgesamt stehen über 1000 Meter Zaunmaterial zum Ausleihen zur Verfügung. Das Material wurde vom Schweizer Tierschutz und der Jecker-Stiftung einmalig zur Verfügung gestellt. Für einmalige Einsätze kann das Zaunmaterial gratis zur Verfügung gestellt werden. Benutzen Sie für Ihre Anfrage das Kontaktformular oder die Telefonnummer 079 477 19 95.

Naturinfo

Regionales Kompetenz­zentrum
für Fauna und Artenschutz

Eine Dienstleistung des Naturmuseums St.Gallen

Naturmuseum St.Gallen
Museumstrasse 32
CH-9000 St.Gallen
E-Mail
Finanziell unterstützt durch das
Amt für Natur, Jagd und Fischerei
St.Gallen, das Planungsamt AR,
das Oberforstamt AI
sowie das BAFU.

Newsletter Naturinfo

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.